Bild des Monats

Seit dem Jahre 1990 gibt es an unserem Gymnasium im Kannenbäckerland das „Opens internal link in current windowBILD DES MONATS“ - eigentlich das „Kunstwerk des Monats“, denn nicht nur Gemälde und Zeichnungen unserer Schülerinnen und Schüler werden so ausgezeichnet, sondern auch Architekturmodelle, Plastiken, Skulpturen, Objekte, Installationen u.v.m.. 

Die künstlerischen Einzelleistungen (auch in Partnerarbeit), die handwerkliche Perfektion und die technische Vielfalt sowie die vielschichtigen inhaltlichen Anliegen der ausgestellten Arbeiten sind so anspruchsvoll, dass sie immer ein breites Interesse von Mitschülern und Lehrern auf sich ziehen. Die Veröffentlichung innerhalb der Schule und auch  auf der Homepage wirkt dabei sehr motivierend und spornt die Schülerinnen und Schüler an, sich künstlerisch auszudrücken und ihr kreatives Potential und ihre Fantasie weiter zu entwickeln. 

Das „Opens internal link in current windowBILD DES MONATS“ ist seit Jahren ein anschaulicher Beleg dafür, zu welch kreativen und nicht nur kognitiven Höchstleistungen junge Menschen fähig sind. Die Schülerinnen und Schüler erfahren darüber hinaus, dass ihr eigenes Kunstwerk auch eine Bedeutung für andere Menschen hat, und das ist eine ganz besondere Art der Anerkennung! 

Die erstaunliche Qualität der Schülerarbeiten hat die Kunsterzieher unseres Gymnasiums motiviert, die Ausstellung „SPUREN“ ins Leben zu rufen, die in regelmäßigen Abständen seit 1995 das „Opens internal link in current windowBILD DES MONATS“ der zurückliegenden Jahre im Rathaus zu Höhr-Grenzhausen und im Cera-Tech-Center der außerschulischen Öffentlichkeit zugänglich macht. 

Der künstlerisch-musische Schwerpunkt unseres Gymnasiums wird nicht nur im „Opens internal link in current windowBILD DES MONATS“ sichtbar, sondern auch in den aussergewöhnlichen Leistungen im „BILD DES JAHRES“ und im „SCHULKUNSTPREIS“, welcher alljährlich zum Abitur vergeben wird.