Erfolg bei Jugend trainiert für Olympia

In der 2. Runde des diesjährigen Wettbewerbs musste das Team des Gymnasiums im Kannenbäckerland in der Wettkampfklasse IV gegen die Realschulen aus Ransbach-Baumbach und Nentershausen antreten.

Das erste Spiel gegen die Erich Kästner Realschule plus Ransbach-Baumbach verlief recht ausgeglichen, doch agierte unser Team vor dem Tor treffsicherer. So stand es am Ende zwar verdient, aber vielleicht etwas zu hoch, 3:0.

Mit großem Selbstbewusstsein ging es dann gegen die Freiherr-vom-Stein Realschule plus Nentershausen, denn schon ein Unentschieden hätte für den Sieg in diesem Turnier gereicht. Doch war der Spielverlauf für uns sehr unglücklich und zur Halbzeit lag unser Team schon 0:2 im Rückstand. Trainer Bernd Christ musste sich etwas einfallen lassen und entschied sich für eine mutige Variante. Nun wurde früh gepresst in der Hoffnung, den Gegner zu Ballverlusten zu verleiten. Nach schnellem Umschalten wusste sich ein Nentershausener nur durch ein Foul im Strafraum zu helfen und Johannes Kiehl verwandelte den fälligen Elfmeter sicher zum Anschlusstreffer.
Unser Team bemühte sich weiter mit großem Einsatz, doch der erlösende Ausgleich wollte nicht fallen, bis kurz vor Schluss nach einer gelungenen Kombination zwischen Johannes Kiehl und Malik Dahbi doch noch das zweite Tor gelang.
Damit waren der Turniersieg und der Einzug in die 3. Runde gesichert, in der er es nun gegen die IGS Selters und das Mons-Tabor-Gymnasium Montabaur geht.

Für das Gymnasium spielten u.a. Liam Bucior, Malik Dahbi, Ronaldo Farinha, Johannes Kiehl, Mick Schmidtke, Eliano Wegler und Wim Willer.