Gelungener Besuch der Universität Mainz am „Tag der offenen Tür“

Gut gelaunt starteten am Mittwochmorgen, 30.01.19, 80 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 12 die Fahrt nach Mainz. Die Johannes-Gutenberg Universität hatte zu ihrem jährlichen „Tag der offenen Tür“ eingeladen und unsere Schule folgte dem Ruf. Noch im Bus wurde in der vorab verteilten Broschüre geblättert und der ein oder andere suchte nach interessanten Vorlesungen und Veranstaltungen, die in das zeitlich doch recht enge Korsett passten.
Tatsächlich bietet die Universität an diesem Tag einen vielfältigen Überblick über die verschiedenen Fachbereiche und Studienmöglichkeiten. Da ist gute Planung und der Mut zur Entscheidung gefragt. In Mainz angekommen, waren gute sechs Stunden Zeit, sich in Einführungsveranstaltungen, Vorlesungen und Mit-Mach-Angeboten der verschiedenen Fachbereiche über die einzelnen Studiengänge zu informieren. In der Alten Mensa am Forum der Universität gab es außerdem Infostände zu allen Themen rund um das Studium. Auch die kulinarischen Angebote der verschiedenen Cafeterien und der Mensa luden zum Probieren ein. Und wer wollte, konnte auch schlicht die Atmosphäre der Universität auf sich wirken lassen und das weitläufige Gelände des Campus auf eigene Faust erkunden. Um viele interessante Erfahrungen reicher ging es dann gegen 16.00 Uhr wieder Richtung Höhr-Grenzhausen.
Ein herzlicher Dank geht in diesem Zusammenhang an den Förderverein des Gymnasiums, der den Großteil der Fahrtkosten übernahm und die Fahrt so erst ermöglichte.

Dass sich die Exkursion gelohnt hat, zeigen einige Kommentare von Schülerinnen und Schülern:

  • "Die einzelnen Vorlesungen bzw. Informationsveranstaltungen zu den Studiengängen waren zum größten Teil interessant und informativ. Insbesondere die Professoren für Biologie bzw. deren Vorlesungen und Seminare haben mir sehr gefallen."
  • "Die Professoren waren sehr offen und nahmen sich viel Zeit für Privatgespräche, die zumeist hilfreich waren."
  • "Die Vorlesungen haben mir einen guten Einblick gegeben, wie ich mir den Unialltag vorstellen kann. Die Infoveranstaltungen haben dabei geholfen, zu entscheiden, ob der Studiengang zu mir passt oder der Inhalt mich interessiert. Aber man muss eine ungefähre Richtung haben, was man studieren will, denn man hatte für viele Infoveranstaltungen einfach keine Zeit."
  • "Die Vorlesungen haben einen guten Einblick ins Studium gegeben. Die Infoveranstaltungen haben mir insofern geholfen, als dass ich nun weiß, was ich nicht studieren werde."
  • "Das Universitätsgelände ist schon sehr groß; ohne Kenntnisse ist es schnell verwirrend. Auch gab es teilweise Wiederholungen in den Einführungsvorlesungen."
  • "Es gab ein breites Feld an Informationsangeboten, sodass für jeden etwas Interessantes dabei war. Man bekam einen ganz guten Eindruck von der Uni und eine Vorstellung davon, wie es ist, zu studieren."
  • "Das Campus-Gelände war eher unübersichtlich und man hat sich schnell mal verlaufen. Aber es gab hilfsbereite Studenten, die einem weitergeholfen haben."
  • "Ich fand die Studienberatung hilfreich; auch hat mich die breite Auswahl an Studienfächern beeindruckt. Die Atmosphäre auf dem Campus fand ich sehr angenehm."