Klassenfahrt der Klasse 7a nach Bingen

Unsere Klassenfahrt begann am 5.9.2018. Die Abfahrt mit dem Bus, den wir mit der Klasse 7b teilten, die nach Worms fuhren, war um 8.30 Uhr. Nach ca. einer Stunde Fahrt kamen wir an der Jugendherberge in Bingen an. Kurz nach der Ankunft wies uns der Herbergsvater in die Hausregeln ein. Danach spazierten wir zu einem Park am Rhein. Dort besichtigten wir auch den Mäuseturm, wo uns Frau Bock eine Sage erzählte, während wir ihn betrachteten. Danach aßen wir zu Mittag.
Anschließend belegten wir dann unsere Zimmer und räumten unsere Sachen ein. Danach gingen wir zum Gruppenraum und lernten unseren Teamer für die erlebnispädagogischen Spiele kennen. Zunächst machten wir ein Kennenlernspiel. Dann bauten wir gemeinsam eine riesige Dominobahn, um sie anschließend starten zu lassen. Allerdings kostete uns das Nerven, da die Steine immer wieder umfielen. Doch am Ende hatte es sich gelohnt. Nach dem Abendessen sammelten wir uns draußen, um noch einmal in den Park am Rhein zu gehen. Einige kletterten im Wasserpark und andere vergnügten sich bei den großen Skateboardrampen. Es gab auch eine Fußballgruppe. Insgesamt hat der Aufenthalt dort großen Spaß gemacht. Als wir zurückkamen, überraschte uns ein Feuerwerk. Das war aufregend und schön. Am Ende des Tages gingen alle in die Zimmer, um auszuruhen und langsam einzuschlafen.
Am Donnerstagmorgen wurden wir gegen 7.30 Uhr geweckt und danach gingen wir zum Frühstück. Um 10 Uhr fing das Programm an. Der erste Programmpunkt war das Foto-Geländespiel. Man bekam Aufgaben zugeteilt und musste diese ausführen, wie z.B.: Fotografiert jemanden, während er einen Handstand macht, oder: Macht ein Selfie mit einer Oma, oder: Dreht eine Szene eines berühmten Films als Stummfilm nach. Das Spiel endete um 11.40 Uhr, da wir pünktlich zum Mittagessen in der Jugendherberge sein sollten. Vor diesem wurden die Ergebnisse noch ausgewertet, wobei wir viel gelacht haben. Zu Mittag gab es dann Pizza.
Anschließend hatten wir etwa eine Stunde Freizeit. Danach trafen wir unseren Teamer vor der Jugendherberge. Wir gingen mit ihm in den Wald, in dem er schon Spiele vorbereitet hatte. Darunter waren eine Slackline, Wurfspiele und ein Baum, an dem man sich abseilen konnte. Als wir damit fertig waren, gab es Abendessen. Darauf folgte ein Spieleabend, den Frau Bock vorbereitet hatte. In dem kamen Quiz-Spiele vor aus den Bereichen Erdkunde, Geschichte, Märchen und Comics. Außerdem gab es ein Wettessen und Würfelspiele. Zur Preisverleihung wurden Gummibärchen verteilt. Als Abschluss des Tages begann die traumhafte Bettruhe.
Am Freitag, den 7.9.2018 war dann die Abreise. Morgens frühstückten wir zuerst. Danach zogen wir die Betten ab und säuberten unsere Zimmer. Dann hatten wir noch eine Stunde Freizeit, in der wir auf den Bus warteten. Dieser kam mit Verspätung aus Worms um 11 Uhr in Bingen an. Schließlich erreichten wir gegen 12 Uhr das GiK und wurden von unseren Eltern abgeholt. Die Fahrt hat uns sehr gefallen und wir danken unseren Klassenlehrern, Frau Bock und Herrn Bast, und unserem Teamer.