Vorweihnachtliches Konzert

 

Wie es schon seit vielen Jahren Tradition ist, lud auch in diesem Jahr das Gymnasium im Kannenbäckerland Schulgemeinschaft und Einwohner der Verbandsgemeinde zu einem vorweihnachtlichen Konzert in die katholische Pfarrkirche St. Peter und Paul ein.

Mit den Jüngsten, einem Chor der Klassen 5a, 5c, 6b und 6c, die drei weihnachtliche Lieder vortrugen, begann das Konzert. Es folgte das Kammerorchester mit dem „Larghetto“ von J. A. Hasse.

Anschließend sang der Chor der Musik-Grundkurse der Stufen 10 und 12 „Cold are the People“ von D. Kantor. Das Instrumentalensemble des Musik-Grundkurses der Stufe 12 folgte mit „Vom Himmel hoch“ in einem besonderen, von dem Musik-Lehrer des GiK, Harald Bast, verfassten Arrangement und „Maria legt ihr Kindelein“ von M. Vulpius.

Mit zwei bekannten Spirituals, „Joshua fit the battle of Jericho“ und „When Israel was in Egypt’s Land“, setzte der Chor der Klasse 9b das Konzert fort, gefolgt von dem Chor des Musik-Grundkurses der Stufe 10 mit „O Maria, sei gegrüßt“.

Als Solokünstlerin spielte Nisa Baykara aus der Klasse 6a am Klavier Chopins Frühlingswalzer, gekonnt und mit großer Leichtigkeit.

Im Anschluss daran traten verschiedene Chöre auf: Die Klasse 5b und die Neigungsgruppe Musik der Stufe 5 mit „Macht euch bereit“ von R. Zuckowsi und dem Klassiker „Jingle Bells“, die Klasse 6a und die Neigungsgruppe Musik der Stufe 6 mit „I’ll be home“, der Chor der Klassen 7b und 9a, zusammen mit der Musik-Grundkurs der Stufe 11 mit dem Slade-Hit „Merry Christmas Everybody“ und zum Abschluss alle gemeinsam mit „We are the world“ von Michael Jackson und „Happy Ending“ von Mika.

Nicht fehlen durfte das Duo SelSon, Selin Kurban (Gesang) und Tien-Son Nguyen (Keyboard), die aus ihrem reichhaltigen Repertoire „Amazing Grace“ und „Jealous“ ausgewählt hatten.

Den Abschluss machte wie immer die Big Band des Gymnasiums im Kannenbäckerland mit „Winter Wonderland“, „Sleigh Ride“ und „A Holly Jolly Christmas“.

Schulleiter Nino Breitbach dankte den Leiter/innen der Ensembles, Frau Antweiler, Frau Bock, Frau Jeuck und Herrn Bast herzlich für ihr großes Engagement und überreichte als kleines Dankeschön einen Blumenstrauß. Dank galt aber auch den Schüler/innen des Gymnasiums im Kannenbäckerland sowie den weiteren beteiligten Kolleg/innen für ihren Einsatz, der Pfarrgemeinde und dem Pfarrbüro, besonders aber Herrn Stahl, für ihre freundliche und tatkräftige Unterstützung.

Das Konzert mit einer Zugabe der Big Band, die mit „Rudolph, the rednosed Reindeer“ einen gelungen Schlusspunkt setzte.