Die Orientierungsstufe

Die Jahrgangsstufen 5 und 6 der weiterführenden Schulen bilden die Orientierungsstufe. Diese versteht sich als pädagogische Einheit, sie soll Orientierung über die weitere Schullaufbahn Ihres Kindes geben. Zwischen den Stufen 5 und 6 findet keine Versetzung statt.
In den nun folgenden Absätzen möchten wir Ihnen einen Überblick über die spezielle Gestaltung der Orientierungsstufe an unserem G8GTS Gymnasium geben.

Übergangsphase von der Grundschule zum Gymnasium

Um Ihrem Kind den Übergang von der Grundschule zu unserer Schule zu erleichtern, haben wir eine Reihe unterstützender Maßnahmen eingeführt.
Das Kennenlernen
- Tag der offenen Tür (in der Regel Anfang Dezember)
- Schnuppertag in einer Klasse 5 (Dezember/ Januar)
- der Kennenlerntag, kurz vor den Sommerferien, an dem Ihr Kind die neuen Mitschülerinnen und Mitschüler und das Klassenleiterteam kennenlernt


Die Einführungswoche

Der Einstieg ins neue Schuljahr beginnt mit der Einschulungsfeier am 2. Schultag nach den Sommerferien. In der ersten Schulwoche findet vermehrt Klassenleiterunterricht statt, damit  die Kinder mit den vielen neuen Dingen vertraut werden.


Die Patenschülerinnen und Patenschüler


Schon seit mehreren Jahren übernehmen engagierte Schülerinnen und Schüler aus Stufe 10 eine Patenschaft für die fünften Klassen. In der Regel hat jede Klasse 4-5 Patinnen bzw. Paten, die unsere Jüngsten am GiK mit „Rat und Tat“ zur Seite stehen. Außerdem gestalten sie in jedem Schuljahr zwei Patennachmittage.


Die Erlebnispädagogische Fahrt

Etwa  in der vierten Woche nach den Sommerferien findet die Erlebnispädagogische Fahrt der Stufe 5 in eine JH in der näheren Umgebung statt. Die Fahrt dauert 2,5 Tage und dient der Förderung der Klassengemeinschaft.

Weitere Besonderheiten der Orientierungsstufe am GiK

Der Unterricht beginnt um 8 Uhr und geht bis 16 Uhr (freitags bis 13.20 Uhr). Dabei wechseln sich Unterrichtsstunden, Neigungsgruppen, Lernzeiten und Pausen in einem festen Rhythmus miteinander ab.


Die Neigungsgruppen

Immer dienstags und donnerstags nehmen die Orientierungsstufenschülerinnen und - schüler an einer Neigungsgruppe ihrer Wahl teil. Das Angebot beinhaltet viele sportlichen Aktivitäten, wie Tennis und Fußball. Darüber hinaus bieten wir aber auch Häkeln, Malen, Töpfern ….. an.


Die Lernzeiten

In den Hauptfächern Deutsch, Mathematik, Englisch sowie in Erdkunde in Klasse 5 und in Französisch/Latein in Klasse 6 ist die Unterrichtszeit um bis zu 50 Minuten länger als laut Stundentafel des Ministeriums vorgesehen. Diese Zeit wird für die in den Stunden notwendigen Übungsphasen genutzt, denn Hausaufgaben gibt es nicht. Die übrigen Fächer geben einen Teil  ihrer Übungsaufgaben in die sogenannten „freien Lernzeiten“. Sie dauern jeweils eine halbe Unterrichtsstunde. In  Stufe 5 finden sie zweimal in der Woche, in Stufe 6 viermal in der Woche statt. Ab Stufe 6 können auch die Hauptfächer optional Arbeitsaufträge aufgeben, die in den freien Lernzeiten bearbeitet werden sollen. All dies geschieht natürlich immer unter Aufsicht von ausgebildeten Lehrerinnen und Lehrern.


Die Spielpause

Damit unsere „Jüngsten“ den langen Schultag gut meistern, haben wir neben einer großen Pause und der Mittagspause auch eine halbstündige Spielpause am Nachmittag eingerichtet.


Wandertage

Im Laufe des Schuljahres finden auch Wandertage statt. Groß ist die Begeisterung, wenn es in die Eishalle nach Diez geht, an dem meist die komplette Orientierungsstufe teilnimmt.


Förderunterricht im Fach Deutsch

In einer Schulstunde pro Woche findet der Deutschunterricht nicht im Klassenverband statt. Wir bilden klassenübergreifende Leistungsgruppen in einer Jahrgangsstufe um die Schülerinnen und Schüler individuell fördern und fordern zu können.


Das Infoheft

Uns ist der Kontakt und die Zusammenarbeit mit den Sorgeberechtigten sehr wichtig. Dazu haben wir das sogenannte „Infoheft“ als wichtiges Kommunikationsmittel eingeführt. Hier erhalten Sie Informationen, Mitteilungen etc.. Auch Entschuldigungen können Sie ins Infoheft schreiben.


Fremdsprachenunterricht

In Stufe 5 beginnen wir mit Englisch. In Stufe 6 kommt die zweite Fremdsprache hinzu, je nach Wahl, Latein oder Französisch.



Organisatorische Hinweise

Die Entscheidung, welche Schule Ihr Kind nach der Grundschule besuchen soll, treffen Sie. Grundlage sollte die Empfehlung der Grundschule sein. Gerne können Sie aber auch einen Termin zu einem Beratungsgespräch über das Sekretariat vereinbaren.


Anmeldung

Vereinbaren Sie einen Termin zur Anmeldung (Anmeldezeitraum meist Anfang Februar) über das Sekretariat: 02624- 94080. Bringen Sie bitte folgende Unterlagen zur Anmeldung mit:
- Halbjahreszeugnis (gerne mit Kopie)
- Anmeldeformular eventuell schon vorher ausfüllen (Download Homepage)
- Geburtsurkunde
- Passfoto
- Empfehlung der Grundschule (bitte komplett mitbringen)
- Gesprächsprotokoll Eltern-Grundschule