Unfallanzeige ausfüllen

  1. Öffnen Sie die Datei Initiates file downloadUnfallanzeige.
  2. Füllen Sie die Formularfelder aus. 
  3. Mit der Tabulator-Taste (TAB) gelangen Sie von einem Eingabefeld in das nächste, mit Umschalttaste und der Tabulatortaste in das vorherige. Kontrollkästchen werden mit ENTER oder der Leertaste aktiviert oder deaktiviert. Der Cursor steht in dem weißen Feld oder in dem Kontrollkästchen mit dem gepunkteten Rahmen. 
  4. Das Datum in Feld 6, 12, 18 oder 22 muss im Format TTMMJJJJ ohne Punkt oder Leertaste geschrieben werden. Die Uhrzeit in Feld 12, 17 und 21 hat ein eigenes Feld mit dem Format hhmm. 
  5. Beenden Sie die Dateneingabe, speichern Sie die Datei und schließen die Anwendung. 

Erläuterungen zu den Fragen der Unfallanzeige

  1. Die Schilderung des Unfallhergangs soll detaillierte Angaben zum Unfallgeschehen und zu seinen näheren Umständen enthalten (z. B. wo, wie, warum, unter welchen Umständen sich der Unfall ereignet hat). Insbesondere auf die folgenden Punkte sollte die Schilderung des Unfallhergangs eingehen:

    • Ort, an dem sich der Unfall ereignet hat, z. B. im Flur, auf dem Schulhof, im Seminarraum, in der Sporthalle
    • Art der Veranstaltung (z. B. regulärer Unterricht, Bundesjugendspiele, Wandertag, Förderunterricht, Mittagsbetreuung)
    • Umstände, die den Verlauf des Unfalls kennzeichnen, z. B. Sturz mit dem Fahrrad, Ausrutschen auf dem Fußboden, Zusammenprall mit anderem Schüler, Rangelei/Streitfälle unter Schülern, Stolpern an einer Treppe, Verletzung durch Schneeball
    • Besondere Bedingungen, z. B. Schneeglätte, feuchter Boden oder Laub, Umgang mit Gefahrstoffen.
    • Bei Schulsportunfällen sind Sportart und die Art der Veranstaltung (Pflichtunterricht nach Stundentafel, Arbeitsgemeinschaft, Wahlpflicht- bzw. Wahlunterrichtsfach, Schulsportwettbewerb) anzugeben.
      Die Unfallschilderung kann auf einem Beiblatt fortgesetzt werden.

  2. Beispiele: Rechter Unterarm, Linker Zeigefinger, Linker Fuß und rechte Kopfseite. 
  3. Beispiele: Prellung, Knochenbruch, Verstauchung, Verbrennung, Platzwunde, Schnittverletzung.