Projektunterricht findet am Gymnasium in Kannenbäckerland in den Stufen 7 und 8 über das gesamte Schuljahr zweimal wöchentlich statt. Von einem Ausflug seiner Projektgruppe berichtet Jaron Tremmel (Klasse 8a).

Am Montag, den 06.07.2015 besuchten wir, die Projektgruppe „Radio löten“ von Herr Bender, die Firma Voestalpine SIGNALING Siershahn Gmbh, welche Sensoren und Messgeräte für Bahnsicherheit herstellt. Dort wollten wir uns von Fachleuten zeigen lassen, wie professionelle Schaltungen gebaut werden. 

An der Firma angekommen, wurden wir freundlich von einem Mitarbeiter empfangen, der uns mit Hilfe eines Videos in die Funktion und die Einsatzgebiete der Produkte der Firma einwies. Zum Beispiel werden Windmesser hergestellt, um einen möglichen Sturm anzuzeigen, der die Bahnsicherheit gefährden könnte. In Regionen, die durch Sandstürme gefährdet sind, kommen auch Sandmesser zum Einsatz, die den mitgeführten Sand in der Luft messen. Außerdem gibt es Geräte, die an den Schienen befestigt den Abnutzungsgrad der Zugräder messen. Mit diesen Grundkenntnissen ausgestattet, begannen wir mit der Führung durch die Firma, wo uns die Messgeräte und deren Schaltungen gezeigt sowie mögliche Schadensursachen der Produkte erklärt wurden. Dazu zählt unter anderem, dass Mäuse oder andere Kleintiere in die Messgeräte eindringen und so den Messvorgang behindern. 

Nicht unerwähnt bleiben soll die Tatsache, dass wir gleich zu Beginn unseres Aufenthaltes in der Firma belegte Brötchen und Getränke gereicht bekamen. Außerdem bekam jeder Teilnehmer eine Umhängetasche geschenkt, die mit einem Mikrocontroller und anderen nützlichen Kleinigkeiten gefüllt war.

Alles in allem war es ein sehr interessanter und lehrreicher Ausflug. Wir danken unserem Projektleiter Herr Bender, der uns diesen Ausflug ermöglicht hat.

Read more