Große Freude am Gymnasium im Kannenbäckerland: Sina Möller, Schülerin der 7a, hat sich nach Siegen auf Klassen-, Schul-, Kreis- und Bezirksebene auch beim Landesentscheid des Vorlesewettbewerbs durchgesetzt und vertritt nun als beste Vorleserin des Landes Rheinland-Pfalz beim Bundesfinale.
Die Schulgemeinschaft des Gymnasiums gratuliert sehr herzlich zu diesem bemerkenswerten Erfolg, den es in der 46jährigen Geschichte des Gymnasiums noch nie gegeben hat.
Sie selbst meint dazu: “Ebenso wie bei dem Bezirksentscheid fand auch der diesjährige
Landesentscheid in digitaler Form statt. Die acht Teilnehmer, die zuvor in ihren jeweiligen Bezirken den Wettbewerb gewonnen hatten, lasen also wieder aus einem selbst ausgesuchten Buch eine Textstelle vor und reichten dies als Video beim Börsenverein des deutschen Buchhandels ein.
Ich habe aus dem Buch “Black Bird” von Anna Carey gelesen. Als dann nach einiger Zeit die Nachricht kam, dass ich gewonnen habe, war die Freude natürlich groß. Ich darf im Bundesentscheid jetzt für Rheinland-Pfalz antreten und freue mich schon jetzt sehr darauf!
Auch der Bundesentscheid wird in diesem Jahr anders stattfinden, als in den vergangenen Jahren. Es klingt bisher alles sehr spannend. Es werden wohl Aufnahmen an unserer Schule gemacht und man sucht dieses Mal nicht selbst eine Geschichte aus, sondern man bekommt eine Textvorgabe. Die Aufzeichnungen hierfür sollen in den nächsten Tagen beginnen, die Ausstrahlung und Entscheidung des Bundesentscheides ist für Ende November angesetzt. Ich bin schon sehr gespannt und freue mich darauf.”